Posted tagged ‘Hoffenheim’

Klaus teilt aus – Wiese-Bashing!

21/09/2012

Groß in den Medien ist aktuell der scheinbar grundlose Allofs‘ Austritt gegen Tim Wiese. Verstehen kann ich das nicht! Schlimm genug, dass Wiese vor Vertragsende so lange hingehalten wurde, bis er sich gezwungen sah, einen anderen Verein zu suchen, aber jetzt teilt Klaus noch aus.

Ich bin der Meinung, dass Wiese gerne geblieben wäre und letztlich nur in Hoffenheim gelandet ist, weil er weiterhin ein familiengerechtes Umfeld in Deutschland haben wollte. Normalerweise wünschen sich die Fans doch solche „bodenständigen Typen“… Wiese wäre sicherlich sogar zu Gehaltseinbußen bereit gewesen wäre, wenn Werder weiter bereit für Wiese gewesen wäre. Schon bei Frings (der seine Werder-Liebe u.a. zeigte als er einen quasi perfekten Wechsel zu Juve absagte) fehlte mir bei KATS die nötige „Sensibilität eines verdienten Spielers gegenüber“. Soll nicht heißen, dass alte Taten ewig verehrt werden und automatisch bis in den Rollstuhl verlängert wird, aber man kann das Ende respektvoll und offen besprechen, anstatt einfach so lange GAR kein Angebot abzugeben, bis der Spieler sich entscheiden muss.

Jahrelang war Wiese der große grün-weiße Rückhalt. Nicht nur durch seine guten Leistungen, sondern vor allem durch Kurvenauftritte und HSV-Antipathie hat er große Sympathien erworben. Auch Allofs hat ihn jahrelang gegen die  Presse oder gegen den Bundes-Jogi verteidigt. Umso unverständlicher, dass Wiese am Ende der Zusammenarbeit von Werder so sehr hingehalten wurde. Die überragenden Aussagen Allofs, dass Mieles Spieleröffnung besser zur Philosophie passe ist doch der größte Hohn. Selbst, wenn er sich das selber wirklich glaubt, hätte man Wiese nach all der gemeinsamen Zeiten wenigstens ehrlich gegenübertreten können und ihm sagen können, dass er zu teuer ist/seine Klappe zu groß ist/er nicht in eine neue Hierarchie passt/er fußballerisch zu schlecht ist. Dass Allofs zu aller „Schlechtbehandlung“ nun nach dem schlechtesten Wiese-Auftritt seit langem (Oh Gott, war er schlecht!) grundlos komische Dinge erzählt ist einfach nur schwach. Immer wieder wirbt er für eine größere Wiese-Lobby, nun scheint Mielitz ihn schon überflügelt zu haben. Kann Neuer sich ja jetzt warm anziehen.

Zudem finde ich das ganze Tam-Tam um das Torwartspiel und den „Torwart als Feldspieler“ viel zu hochgespielt. In der Bundesliga kann heutzutage jeder Keeper etwas kicken. Von allen Torwarten sind meistens auch noch die am erfolgreichsten, die gut halten. Ansonsten könnte man ja vielleicht auch mal Götze ins Tor stellen. Der hat ein überragendes Auge und eine großartige Spieleröffnung (alternativ bietet sich Lars Riedel als Torwart mit weiten Abwürfen an).

Ob Miele schon so weit ist wie Wiese? Auf der Linie finde ich ihn stark (das war Wiese aber auch), er ist, nett formuliert, „sehr mutig beim Rauslaufen“. Er mag das Potential für einen leicht überdurchschnittlichen Bundesligatorwart haben. Insgesamt fehlt es mir allerdings an Ausstrahlung und Sicherheit. Mielitz strahlt für mich immer die Souveränität eines Kleinkindes aus, dem man gerade seinen Lieblingsstock geklaut hat. Mit dem ständigen Stirnrunzelgesicht und den hektischen Bewegungen in seinem Strafraum (und gerne auch mal darüberhinaus), ist man ständig gewillt ihm Beruhigungstabletten zu geben (oder einen Lolly). Aber Allofs sagt ja, er gewinnt noch an Sicherheit und Ausstrahlung… Ich behalte in diesem Falle gerne Unrecht, aber ich bin mir sicher, dass es noch Zeiten geben wird, in denen man sich Wiese zurückwünscht.

Dass Wiese in Zeiten der Orientierungslosigkeit und Frustration Dinge äußert wie „ich spiele wieder Champions-League“ oder „endlich nicht mehr Mittelmaß“, „kein Sparkurs“ usw. ist zwar auch nicht schön, aber emotional verständlich. Trotz allem kann ich die Häme der Fans und die Kritik von Allofs nicht verstehen. Pizarro beispielsweise, der Werder bei jedem besseren Angebot verlassen hat und noch von „gebrochenem Herzen“ spricht, wenn er Werder verlässt (warum bleibt er dann nicht?!), wird da von den Werder-Fans unverständlicherweise viel weniger kritisch betrachtet. Obwohl in diesem Fall ganz klar Pizza die Bremer hingehalten hat (Vertrag gekündigt, gepokert, gegangen) und Werder gerne verlängert hätte.

Ich kann also behaupten, dass ich mich auf die Wiese-Rückkehr ins Weserstadion freue (besonders bei Werder-Ecken ;p)

LGW.


%d Bloggern gefällt das: